schriftzug_unter
gewuerze

„Das einzige, das man bei einer Diät verliert, ist die Lust.“

Erhard Blanck, deutscher Autor

 

So soll es Ihnen bei mir nicht ergehen! Im Gegenteil möchte ich Ihre Lust am Thema Essen und Ernährung sogar steigern!

Das Thema Diät hat immer einen etwas faden oder zwanghaften Bei-„geschmack“. Natürlich führt kein Weg daran vorbei, dass Sie, wenn Sie an Gewicht verlieren möchten, weniger Kalorien zu sich nehmen müssen, als Sie verbrauchen. Dies führt im Allgemeinen dazu, dass Sie während einer Diät Hungergefühle verspüren. Dies ist ganz normal und resultiert aus der Tatsache, dass sich Ihr Körper daran gewöhnt hat, mehr Kalorien zu sich zu nehmen – sonst hätten Sie ja nicht das Übergewicht entwickelt, das Sie jetzt loswerden wollen.

Die allermeisten der gängigen Diäten basieren darauf, einen bestimmten Teil der wesentlichen Ernährungsbestandteile zu reduzieren – Fett, Kohlenhydrate oder Proteine werden stark limitiert, was in der Tat innerhalb relativ kurzer Zeit zu erfreulichen Ergebnissen auf der Körperwaage führen kann. Jede dieser Reduktionsdiäten hat jedoch Nachteile:

  • ein wesentlicher Ernährungsbestandteil wird dem Körper entzogen: Mangelerscheinungen können die Folge sein.
  • der Jojo-Effekt: der Körper holt sich nach Ende der Diät in einer gesunden Reaktion das, was ihm fehlt, wieder zurück. Oft geschieht dies in einer überschießenden Reaktion, d.h. Sie wiegen einige Wochen nach der Diät mehr als vor der Diät.
  • Reduktionsdiäten erreichen ihren Effekt vor allem über den Verlust von Körperwasser oder Muskelmasse, aber nicht von Körperfett. Das wesentliche Ziel wird also gar nicht erreicht.

Aus ayurvedischer Sicht kann es nicht sinnvoll sein, dem Körper einen Teil der Grundbestandteile der Ernährung vorzuenthalten. Unser Essen ernährt uns und unsere Nahrung soll uns nähren, damit unser Körper und unser Geist gesund bleiben. Wenn wir in unserer Ernährung wesentliche Grundbestandteile stark reduzieren, kann dies nicht gesund sein.

Ein weiterer Ansatz in modernen Diätprogrammen verfolgt das Ziel, schlicht und einfach kalorienreiche Nahrung zu reduzieren. Dies geschieht zumeist über ein aufwändiges Kalorienzählen („weight-watchers“), was dazu führt, dass man sich vor jeder Nahrungsaufnahme Gedanken darüber machen muss, wie viele Punkte oder Kalorien man sich gerade einverleibt. Über Gruppentreffen wird ein „sozialer Faktor“ in das Abnehm-Programm integriert, wodurch eine Verstärkung der positiven Stimulation erreicht wird.

Bei dieser Diätform bestehen zwar keine wesentlichen Bedenken hinsichtlich einer Unterversorgung des Körpers, jedoch kann die fast zwanghafte Beschäftigung mit Kalorien dazu führen, dass man eine natürliche Beziehung zur Ernährung verliert, zudem ist der soziale Faktor nur dann wirksam, solange man die (kostenpflichtigen) Treffen besucht. Bedenkenswert ist auch, dass eine orthorektische Haltung befördert wird, d.h. dass man sich nur dann wohl fühlen kann, wenn man äußerst kritisch die vereinnahmte Kalorienzahl (und evtl. weitere Parameter) kontrolliert.

Die ayurvedische Diät

Das Wort „Diät“ bedeutet ursprünglich Lebensweise und in diesem Sinne wird dieses Wort auch innerhalb einer ayurvedischen Diätetik gebraucht. Das heißt, dass Sie vor allem ihre Ernährungsgewohnheiten ändern müssen. Die ayurvedische Ernährung kann Ihnen, wenn Sie offen für Neues sind, wieder Lust am Kochen und am Thema Ernährung bescheren. Dem Ursprungsland des Ayurveda, Indien, entsprechend, werden Sie in dieser Ernährungsweise viele für Sie vielleicht unbekannte Gewürze und Zubereitungsformen finden, die Ihre täglichen Essgewohnheiten jedoch ungemein bereichern können.

Innerhalb der jahrtausendealten Wissenschaft des Ayurveda stellen schon von Beginn an die Ernährung und die Verdauung ein wesentliches und zentrales Moment dar, um die Gesundheit und die Aufrechterhaltung der Gesundheit des Menschen zu gewährleisten – weshalb kein ayurvedischer Arzt Sie nach einer Konsultation ohne Ernährungsempfehlungen entlassen wird – und auf diesen Erfahrungsschatz, den sonst keine andere Heilkunde vorzuweisen hat, können wir auch eine gewichtsreduzierende Diätetik sinnvoll aufbauen. In meiner Praxis berücksichtige ich dabei ebenso moderne Ernährungserkenntnisse, wie z.B. die Bedeutung der essentiellen Fettsäuren, der ätherischen Öle, etc.

Wenn Sie dauerhaft und ohne gesundheitliche Einschränkungen abnehmen möchten, vertrauen Sie sich der ayurvedischen Ernährungstherapie an! Schnelle Ergebnisse innerhalb von zwei Wochen sind dabei nur selten zu erwarten, doch werden Sie über den Verlauf von Monaten hinweg mit Sicherheit spüren, dass Ihr Übergewicht reduziert wird und Sie sich vitaler, lebensfroher und entspannter fühlen.

Das Essverhalten und das Körpergewicht sind auch immer von psychischen Faktoren sehr stark beeinflusst – dies berücksichtigt der Ayurveda. Innerhalb von Konsultationen in meiner Praxis als Heilpraktiker für Psychotherapie können wir auch diese, manchmal entscheidenden Faktoren beeinflussen.